Geldpolitik, Macht und Kontrolle – nicht mit Bitcoin!

Von Martin Pleißner|Dezember 10, 2016|Allgemein|

Karl-Theodor zu Guttenberg schreibt in diesem Artikel der Süddeutschen Zeitung, wie Kryptowährungen wie der Bitcoin Sie vor den Zwängen der vorherrschenden Geldpolitik schützen kann.

„Kryptogeld, etwa Bitcoin, ist zurzeit noch eine rein private Währung, die weder mit negativen Zinsen noch mit Besitzverboten – wie Bargeld – belegt werden kann. Theoretisch könnte sie also eine Antwort auf die zunehmende Zweckentfremdung der staatlichen Geld- und Kreditversorgung sein.“

Zum Artikel

Diesen Beitrag teilen: