ARD Weltspiegel berichtet: Bitcoins – das Geld der Zukunft?

Von Martin Pleißner|Januar 9, 2017|Allgemein|

Die ARD berichtete am 08.01.2017 in einer neuen Ausgabe des Weltspiegel über Bitcoin als mögliches zukünftiges Geldsystem und besucht eine große Bitcoin Mining Farm in Island.

„Welche Währung hat ihren Wert im Verhältnis zum Euro im vergangenen Jahr glatt verdoppelt? Der Bitcoin, die digitale Onlinewährung, mit der man im deutschen Alltag – anders als anderswo – als Zahlungsmittel noch kaum in Berührung kommt. Je unsicherer die Zeiten, desto größer scheint die Nachfrage nach dem digitalen Geld zu sein, das für die meisten noch immer ein Buch mit sieben Siegeln ist. Bitcoins werden allein durch die Rechenleistung von Computern erstellt, sind unabhängig von Regierungen und kommen völlig ohne herkömmliche Banken aus. Stattdessen schließen sich Menschen weltweit in einem dezentralen Computernetzwerk zusammen und „schürfen“ neues Geld, wozu weltweit riesige energiefressende Rechenzentren erforderlich sind. Wie genau das funktioniert, zeigt das Weltspiegelteam, das erstmals in einem versteckten Serverpark auf Island drehen durfte, wo der Strom wegen der heißen Quellen besonders günstig ist. Der genaue Standort muss aus Angst vor Spionage geheim bleiben.“

Dieser 6-minütige Beitrag ist wirklich sehenswert.

Zum Artikel

Diesen Beitrag teilen: